Start der BETA Phase!
250 Trades kostenlos eintragen

LogIn & Registrierung
Top 10 von #1 bis #50
Zeitraum: 24h

#25Crypto.com..15.15%
#29Basic Atte..7.24%
#14Chainlink5.68%
#48Synthetix..5.10%
#49Algorand2.37%
#39Centrality2.07%
#20IOTA1.70%
#12Monero1.56%
#27VeChain1.03%
#26USD Coin0.88%
Flop 10 von #1 bis #50
Zeitraum: 24h

#45Nano-6.66%
#24Ontology-5.84%
#19Cosmos-4.35%
#360x-4.11%
#40V Systems-4.05%
#47Augur-3.74%
#38Holo-3.72%
#41Bitcoin Go..-3.63%
#10Stellar-3.41%
#11TRON-3.37%
MyCryptList.com | Portfolio Management für Kryptowährungen
Letztes Kurs Update: 14.11.2019 13:15
Home LogIn & Register FAQs | Über MyCryptList.com News
#12 MoneroXMR1,03 Mrd. EUR
1,13 Mrd. USD
€59,35$65,24Fr. 64,511.56%1.91% Weitere Infos zu Monero (XMR Favorit Meinem Bestand hinzufügen
Home FAQ

Monero (XMR)

Dieser Artikel wurde am 15.09.2018 17:18:04 verfasst.

Das Wichtigste im Überblick

Symbol:XMR
Erscheinungsjahr:2014
Urheber:Das Team hinter Monero will anonym bleiben
Mining:CryptoNight
Zahlungsmittel:Innerhalb des eigenen Netzwerkes
Ledger Nano S: Nein, wird nicht unterstützt
Webseite:https://getmonero.org

Was ist Monero?

Das Wort „Monero“ stammt aus der Kunstsprache Esperanto und bedeutet „Münze“ oder „Währung“. Monero ist eine Blockchain basierte Kryptowährung, wie Bitcoin, Ethereum oder Litecoin, wobei die Anonymität, im Gegensatz zu den anderen Währungen, an oberster Stelle steht. Der Schutz der Privatsphäre hat bei Monero oberste Priorität. Selbst das Team hinter dem Projekt möchte anonym bleiben. Es ist lediglich bekannt, dass es sich um sieben Personen handelt, die auch noch von anderen Entwicklern Unterstützung erhalten. Monero finanziert sich über private Spender. Des Weiteren ist Monero viel stärker skalierbar als Bitcoin oder Ethereum. Somit sind schnellere Transaktionen möglich.

Die Monero Coins

Die Coins von Monero nennen sich XMR. Sie können bis auf zwölf dezimale Nachkommastellen geteilt werden. Dem zu Folge beträgt die kleinste Währungseinheit 0.000000000001 XMR. Bitcoin hingegen ist nur auf acht Nachkommastellen teilbar. Die Menge des virtuellen Geldes, welches mit jedem Block der Blockchain neu generiert wird, also der Mining Reward, fällt fortlaufend von Block zu Block. Bei Bitcoin hingegen halbiert sich der Mining Reward alle vier Jahre. Es gehen aber auch ständig Coins durch die Nutzer verloren. Zum Beispiel durch defekte Hardware, nicht hinreichende Backups, Lagerung der digitalen Münzen auf unsicheren Börsen, den Verlust privater Schlüssel usw. Das ist nichts spezifisches für Monero und betrifft alle Kryptowährungen. In dem Kontext mit XMR könnte sich jedoch, mittels des Mechanismus der Tail Emission, ein annäherndes Gleichgewicht zwischen der Rate verloren gegangener und neu hergestellter Coins einstellen. Somit würde Monero, trotz der ständigen Erzeugung neuer Währungseinheiten, eine Kryptowährung mit einer stabilen Geldmenge sein.

Inflation und Deflation bei Monero

Monero erzeugt ganz bewusst eine Inflation, indem die Gesamtzahl der Coins nicht limitiert wird. Sollte sich das Projekt bis 2040 halten, wird es mehr XMR als BTC auf dem Markt geben. Das gehört auch zum Plan des Teams hinter Monero: Dadurch soll die Gefahr der Deflation von der Kryptowährung abgewandt werden. Nach dem Emissionsplan von Monero soll die Inflation genau 0,87 Prozent pro Jahr betragen. Dadurch soll die Anzahl der Coins ausgeglichen werden, die jährlich verloren geht. Somit will Monero ein perfektes Level zwischen Inflation und Deflation aufrecht erhalten.

Die Technik hinter Monero

Bei Monero handelt es sich um ein eigens komplett neu programmiertes Kryptoprojekt, das sich deutlich von Bitcoin unterscheidet, ganz im Gegensatz zu Litecoin: Dort wurde lediglich ein Code von Bitcoin abstrahiert und leicht verändert. Bei Monero ermöglicht das völlig neuwertige CryptoNote-Protokoll erst die vollständige Anonymisierung. Zudem ist der Konsensmechanismus von Monero, der Proof-of-Work-Algorithmus, für CPUs angepasst. Ein weiterer Unterschied zu Bitcoin besteht darin, dass die Mining Difficulty bei Monero immerfort abgestimmt wird. Zudem ist die Größe der Blöcke bei Monero skalierbar.
Der Algorithmus CryptoNight, den Monero verwendet, ist äußerst speicherintensiv. Er ist kompatibel mit CPUs, den RAM und GPUs von PCs. Das kann man von den Algorithmen SHA-256 und Scrypt, die Bitcoin und Litecoin verwenden, nicht behaupten. Bei Monero ist von daher die spezielle ASIC-Hardware, die Bitcoin einsetzt, nicht notwendig. Sie wird auch kaum angeboten. Monero kann seinen Mining-Algorithmus mittels Hard Fork hin und wieder ändern, um so die Unabhängigkeit von ASICs zu wahren. Das hat Auswirkungen auf das Mining: XMR werden dann überwiegend von Privatpersonen geschürft, statt über Cloudmining.
Bei Monero werden im Schnitt alle zwei Monate neue Blöcke generiert - bei Bitcoin alle zehn Minuten. Ausschlaggebend bei Monero ist die ständige Anpassung der Mining-Difficulty, im Gegensatz zu Bitcoin und anderen Kryptowährungen. Somit fällt bei Monero der Mining Reward auch kontinuierlich und nicht in abrupten Sprüngen, wie bei anderen Kryptoprojekten.
Monero punktet durch seine hohe Skalierbarkeit. Dadurch wachsen zwar auch die Blöcke schneller und die Blockchain vergrößert sich rasant, aber das sollte niemanden stören. Schließlich sorgt die Skalierung dafür, dass schnelle Transaktionen möglich sind, selbst bei großen Datenvolumen. Zwar hatte Monero noch nicht so umfassende Transaktionen wie Bitcoin, aber wenn es mal dazu kommt, sind alle Voraussetzungen erfüllt. Dafür laufen über die Monero-Blockchain viel mehr Transaktionen als über die Blockchain von Bitcoin. Um auf das schnelle Wachstum der Blockchain von Monero zurückzukommen: Hierfür hat das Team sich bereits etwas überlegt, und zwar die Block Reward Penalty. Sie soll ein schnelles Anwachsen der Blöcke verhindern, indem ökonomisch denkende Miner den Block nur dann vergrößern, wenn der reduzierte Block Reward mittels Mehreinnahmen aus TX-Gebühren wieder ausgeglichen wird.

Anonymität

Die Transaktionen mit Monero sind vollkommen anonym. Diese absolute Anonymität wird durch das CryptoNight-Protokoll gewährleistet. Dieses verwendet Stealth Adressen und Ring Signatures. Durch die Stealth Adressen können Geldflüsse innerhalb der Blockchain überhaupt nicht nachvollzogen werden. Nur diejenige, die über den zugehörigen Private Key verfügen, können die Transaktionen nachverfolgen. Der Initiator der jeweiligen Transaktion besitzt jedoch einen Viewkey. Mit dessen Hilfe kann er die Geldbewegungen, die ihn betreffen, transparent machen. Mit den Ring-Signaturen werden Transaktionen innerhalb des Netzwerkes von Monero verdeckt. Auch wenn jemand eine Analyse der Blockchain vornimmt, kann die jeweilige Transaktion nicht mehr identifiziert werden. Bei Bitcoin hingegen ist es möglich, Transaktionen mittels Blockchain-Analyse nachzuvollziehen.

Vorteile gegenüber anderen Kryptowährungen

  • Anonymität
  • hohe Skalierbarkeit
  • schnelle Transaktionen, auch bei großem Volumen
  • Auf jeder nennenswerten Exchange vertreten

Nachteile

  • Anonymität: Im Falle staatlicher Eingriffe geraten vor allem anonyme Währungen ins Visier.
  • Keine Limitierung der Coin Anzahl: Monero könnte jederzeit eine heftige Inflation herbeiführen und den Kurs absteigen lassen.
  • noch nicht vorhandene Multi-Signature-Transaktionen
  • Leichte Konkurrenz durch andere anonyme Kryptowährungen, wie Dash oder Verge, jedoch ist Monero stabiler und resistenter.

Besonderheiten und Ausblick

Das Besondere an Monero ist die Anonymität. Hierbei hat die Kryptowährung jedoch starke Konkurrenz von Dash, Zcash und Verge. Wobei Monero die Anonymisierung weitgehend perfektioniert hat. Folglich kann allenfalls Verge dem Projekt das Wasser abgraben, aber Verge existiert bislang nur als Skript. Bei der Umsetzung könnte es noch den einen oder anderen Haken geben.
Die Anonymität, welche das Wesensmerkmal und den Erfolg von Monero ausmacht, kann zugleich seinen Ruin bedeuten. Auch wenn nicht gleich heute oder morgen, aber irgendwann werden die Kryptowährungen reguliert. Dann steht es schlecht um anonyme Währungen. Schließlich wollen Staaten wissen, was gehandelt wird und wer wann, wie viel Geld verdient hat. Allein schon wegen der Steuer ist den Regierungen Transparenz wichtig. In zweiter Linie geht es ihnen um die Verbrechensbekämpfung, allerdings auch mehr wegen der Gelder die an dem jeweiligen Staat vorbei geschleust werden - das ist aber ein anderes Thema. Jedenfalls kann Monero ungehindert genutzt werden, bis staatliche Eingriffe konkret geplant sind.
Für Anleger - jedoch nicht für Händler - könnte die unbegrenzte Gesamtzahl der Coins beunruhigend sein. Obwohl der Kurs von Monero vergleichsweise hoch rangiert, könnte das Team hinter dem Projekt das jederzeit ändern. Laut White Paper ist das nicht geplant. Vielmehr beabsichtigt das Team einen Ausgleich zwischen Inflation und Deflation. Aber Pläne können sich auch ändern.

Wo kann ich Monero kaufen?

Ein Kauf von Monero (XMR) ist beispielsweise über die sehr bekannte und beliebte chinesische Exchangebörse Binance.com möglich. Anzumerken ist, dass auf Binance.com keine Fiat-Zahlungen (Bsp.: Kauf von Monero mit Euro) möglich sind, sondern man beispielsweise eine Kryptowährung wie Bitcoin (BTC) benötigt, um diese in Monero (XMR) wechseln zu können.
Sollten Sie noch überhaupt keine Kryptowährung besitzen, so wäre eine von vielen Möglichkeiten, beispielsweise zuerst über Coinbase Bitcoins zu kaufen. Diese können dann in die entsprechende Wallet des Binance.com Kontos transferiert werden, um diese dann letztlich gegen Monero (XMR) zu tauschen. (Anmerkung: bei Verwendung unseres Coinbase Links erhalten Sie seitens Coinbase aktuell einen Bonus von 10$ kostenlosen Bitcoins, sofern die Einzahlung bei mindestens 100$ liegt).
Wichtiger Hinweis: Der Kauf von digitalen Währungen (Kryptowährungen) birgt sehr hohe Risiken und ist hoch spekulativ. Bitte beachten Sie, dass die Verantwortung für den Handel mit Kryptowährungen, ausschließlich in Ihrer eigenen Verantwortung liegt. Unser Artikel auf dieser Seite stellt weder eine Kaufempfehlung, noch eine Anlageberatung dar. Er soll lediglich als Informationsquelle und Orientierungshilfe in der komplexen Welt der Kryptowährungen dienen. Bitte seien Sie sich bewusst, dass der Kauf von Kryptowährungen, auch in einem Totalverlust Ihrer Investition enden kann.
Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Dies bedeutet, dass mycryptlist.com unter bestimmten Umständen eine Provision erhält, wenn Sie eine Registrierung, Transaktion, oder einen Kauf bei einem der verlinkten Webseiten tätigen.
NEWS zum Thema Monero
Deutschland: Finanzministerium warnt vor Monero
29.10.2019 11:17:43 | BitcoinNews

Bundesfinanzministerium: Kryptowährungen spielen minimale Rolle in Geldwäsche
24.10.2019 16:25:25 | BitcoinBlog

Bundesfinanzministerium: Monero (XMR) gefährlicher als Bitcoin (BTC)
21.10.2019 14:00:06 | BTC-ECHO

Alle NEWS zum Thema Monero anzeigen
Nächste Kryptowährung

Home FAQ Nach oben
MyCryptList.com ist ein onlinebasiertes Portfolio Management Tool zur Verwaltung der eigenen Kryptobestände.
• Anonym
• AES Verschlüsselung
• Selbst konfigurierbar
• Eigene Kurse möglich
• 250 Trades kostenlos!
• komfortable Excel Alternative

Mehr Infos | FAQs von A bis Z
Top 10 von allen Coins
Zeitraum: 24h

#440Storeum1534.59%
#2246Bitcoin Go..476.73%
#1220Devery429.30%
#1783Monoeci392.28%
#2297One DEX289.79%
#1583Hurify267.94%
#1265EOS TRUST253.63%
#117Noah Coin231.38%
#1268Verify221.26%
#1661SONDER218.66%
Flop 10 von allen Coins
Zeitraum: 24h

#2016Claymore-85.04%
#2289BIZKEY-80.02%
#1653REBL-77.13%
#1985Mero-69.53%
#1199NEOX-68.82%
#1960Phantomx-68.71%
#1901BitCoin On..-67.92%
#1979CryptoAds..-66.56%
#2253eosBLACK-65.27%
#1943DeltaChain-61.02%